Nachrichten

         +++++ Alle Nachrichten im Überblick +++++


Atomuhr
Kalender

Sei immer auf dem neusten stand mit dem MineMappe Newsticker.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eilmeldungen:

Wetter:

Allgemeine Wetterlage ()
Heute Mittag breiten sich von Westen leichte schauerartige Regenfälle ostwärts aus. Am Nachmittag und Abend sind besonders im Süden und Osten auch teils kräftige Gewitter wenig wahrscheinlich. Dazwischen zeigt sich nur ab und zu die Sonne. Es werden Höchstwerte zwischen 19 und 24 Grad erreicht. Der westliche bis südwestliche Wind weht schwach bis mäßig, in Gewitternähe und im oberen Bergland zeitweise auch frisch. Auf den Alpengipfeln treten einzelne Sturmböen auf. In der Nacht zum Freitag entwickeln sich vor allem im Süden zahlreiche Schauer und einzelne Gewitter. Die größten Wolkenauflockerungen gibt es im Westen und Nordosten. Die Tiefstwerte liegen zwischen 16 und 10 Grad. Der Wind weht schwach, im Bergland mäßig aus Südwest. Auf den Alpengipfeln treten einzelne Sturmböen auf.
>> mehr lesen

Wetter-Überblick Deutschland für den 27.07.2017 ()
Norden: wolkig 16 °C/23 °C Westen: wolkig 17 °C/21 °C Süden: wolkig 13 °C/19 °C Osten: wolkig 15 °C/22 °C
>> mehr lesen

Wetterwarnungen für Deutschland ()
Wetterwarnungen für Deutschland.
>> mehr lesen

Österreichwetter ()
Heute ist es im Nordstau der Alpen meist dichter bewölkt und es fällt Regen. Von Westen her lässt der Regen allmählich nach und vor allem südlich des Alpenhauptkammes bleibt es meist trocken und die Sonne zeigt sich zwischendurch. Es wird etwas wärmer, die Temperaturen steigen auf 17 bis 26 Grad, in 2000 Meter hat es zwischen 5 und 11 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, in Ober- Niederösterreich mit teils frischen Böen aus West.
>> mehr lesen


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachrichten:

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Israel entfernt alle Kontrollvorrichtungen am Tempelberg ()
Israel kommt den Muslimen weiter entgegen und baut alle Sicherheitsvorrichtungen am Tempelberg ab. Ob der Schritt für eine Entspannung der Lage sorgt, ist allerdings unklar. Fatah und Hamas riefen für Freitag erneut zu Protesten auf.
>> mehr lesen

Mali: Deutsche Soldaten tödlich verunglückt ()
Nach dem Absturz eines Bundeswehr-Hubschraubers in Mali hat Verteidigungsministerin von der Leyen sorgfältige Ermittlungen angekündigt. Zwei deutsche Soldaten waren bei dem Absturz ums Leben gekommen. Die Ursache des Absturzes ist noch unklar.
>> mehr lesen

US-Senat lehnt ersatzlose "Obamacare"-Streichung ab ()
Nächste Schlappe für US-Präsident Trump: Der Senat hat den Plan der Republikaner abgelehnt, "Obamacare" ersatzlos abzuschaffen und erst später eine Alternative auszuarbeiten. Neben den 48 Demokraten stimmten auch sieben republikanische Abgeordnete gegen den Entwurf.
>> mehr lesen

Empörung über Trumps Transgender-Bann ()
Trumps Ankündigung, Transgender aus dem Militär zu verbannen, hat scharfe Kritik hervorgerufen. Die Entscheidung sei falsch und lenke von wichtigeren Problemen ab, sagte der ehemalige US-Vizepräsident Gore. In mehreren Städten gab es Proteste.
>> mehr lesen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sport:

SPORT1

Klinsmann schließt baldiges Engagement aus (Do, 27 Jul 2017)
Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann setzt sich bei der Suche nach einem neuen Trainerjob nicht unter Druck. "Ich bin nicht heiß darauf, sofort ein neues Abenteuer anzugehen", sagte der 52-Jährige dem kicker. Klinsmann war im November 2016 als Trainer der US-Nationalmannschaft entlassen worden, seiner Beurlaubung kann er Positives abgewinnen. "Es ist für mich eine wirklich sehr willkommene Pause. Es kam alles zu einem richtig guten Zeitpunkt, weil ich im vergangenen halben Jahr mal wieder Zeit für andere Dinge hatte. Nächstes Jahr kann ich schauen, ob sich etwas Neues ergibt", sagte der Weltmeister von 1990. Seine Präferenz liegt bei einem erneuten Engagement als Nationaltrainer. "Es ist so, dass unsere Tochter 15 ist und in die 10. Klasse geht. Da kann man nicht einfach sagen: Ich gehe nach Europa und übernehme einen Klub. Da müsste die Familie mitgehen. Ein Nationalteam wäre aufgrund der familiären Situation sicher einfacher", sagte der Wahl-Amerikaner, dessen 20 Jahre alter Sohn Jonathan kürzlich einen Vertrag als Torwart bei Bundesligist Hertha BSC unterschrieb.
>> mehr lesen

Gericht spricht Urteil im Streit um DFB-Akademie (Do, 27 Jul 2017)
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Stadt Frankfurt haben im Rechtsstreit um den Bau der DFB-Akademie einen juristischen Punktsieg gegen den Renn-Klub Frankfurt erzielt. Allerdings droht der Hängepartie eine Fortsetzung vor dem Bundesgerichtshof (BGH). Renn-Klub muss Galopprennbahn räumen Das Oberlandesgericht Frankfurt gab am Donnerstag der Räumungsklage der Stadt statt, damit muss der Renn-Klub das Areal auf der Galopprennbahn in Niederrad räumen. Für den Klub besteht aber nach einem fast zwei Jahre andauernden Rechtsstreit noch die Möglichkeit, die letzte Instanz anzurufen: den Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Damit würde sich der Baubeginn des Leistungszentrums, der einst für den 1. Januar 2016 geplant war, weiter auf unbestimmte Zeit verzögern. Der DFB hat mit der Stadt bereits die Verträge zur Übertragung des Geländes und zum Bau seines 140-Millionen-Euro teuren "Leuchtturmprojekts" unterzeichnet. Allerdings hat der Weltmeisterverband längst "Plan B" in der Tasche, nachdem man in den vergangenen Monaten Alternativ-Grundstücke in Augenschein genommen hat. Drei Areale im Umkreis sollen dabei besonders interessant sein. Schon bis zum jetzigen Zeitpunkt soll der DFB über fünf Millionen Euro in das Projekt investiert haben - ohne dass der Bau überhaupt offiziell begonnen hat.
>> mehr lesen

LIVETICKER: Deutsche im Billard-Achtelfinale (Do, 27 Jul 2017)
Nachdem die World Games 2017 im polnischen Breslau am Donnerstag, den 20. Juli, offiziell eröffnet wurden, starteten die deutschen Athleten erfolgreich in die Wettbewerbe und liegen nach der ersten Woche auf dem dritten Platz der Medaillenwertung. Diese Bilanz gilt es am Donnerstag zu bestätigen. SPORT1 begleitet den Tag im LIVETICKER: +++ Die Entscheidungen am achten Tag +++ 9 Uhr: Wasserski (Männer/Frauen, Wakeboard Freestyle - Hoffnungsläufe) 9 Uhr: Bogenschießen (Männer/Frauen, Barebow - Gruppenphase) 9 Uhr: Orientierungslauf (Mixed Teamstaffel - Finale) 10 Uhr: Beachhandball (Männer/Frauen - Vorrunde) 10 Uhr: Billard (Männer, Carom Three Cushion - Achtelfinale) 10 Uhr: Lacrosse (Frauen - Gruppenphase) 10.45 Uhr: Wasserski (Männer/Frauen, Wakeboard Freestyle; Männer/Frauen Jump - Finale) 11 Uhr: Indoor Rudern (Männer/Frauen, Openweight 500m - Finale) 11 Uhr: Kickboxen (Männer/Frauen, K1 - Kämpfe um Bronze) 12 Uhr: Floorball (Männer - Gruppenphase) 12 Uhr: Indoor Rudern (Mixed Staffel - Finale) 12 Uhr: Inline Hockey (Männer - Vorrunde) 12.30 Uhr: Billiard (Männer, Pool - Achtelfinale) 13 Uhr: Bogenschießen (Männer/Frauen, Barebow - Gruppenphase) 15 Uhr: Billiard (Frauen, Pool - Achtelfinale) 16 Uhr: Squash (Männer/Frauen - Halbfinale) 17 Uhr: Kickboxen (Männer/Frauen, K1 - Finale) 17.30 Uhr: Billiard (Mixed, Snooker - Achtelfinale) 17.30 Uhr: Floorball (Männer - Gruppenphase) 20 Uhr: Floorball (Männer - Gruppenphase) +++ Erstes Gold geht nach Dänemark +++ Die erste Entscheidung des achten Tages ist gefallen. Das dänische Team setzt sich in der Mixed-Staffel des Orientierungslaufes durch und holt Gold. Silber geht an die Schweiz, Bronze an Russland. +++ Conrad scheitert im Barebow +++ Für Manja Conrad kommt schon früh das Aus. Bei schwierigen Bedingungen verliert die Bogenschützin aus Nürtingen gegen die Französin Eliette Lalouer mit 63:77.  +++ Vorrunde beim Pool-Billard +++ Im Billard-Achtelfinale trifft die Deutsche Ina Jentschura-Kaplan auf Chieh Yu Chou aus Taiwan. +++ Bogenschützen starten in die Gruppenphase +++ Nachdem Lisa Unruh am Mittwoch im Feldbogenschießen die Goldmedaille gewonnen hat, ist heute Manja Conrad im Barebow-Wettbewerb gefordert. Für die 48-Jährige wird es um 10 Uhr zum ersten Mal ernst. Die Highlights des siebten Tages +++ Squash: Goldtraum von Rösner lebt weiter +++ Simon Rösner hält den Traum von der ersten Goldmedaille bei den World Games weiter am Leben. In einem ausgeglichenen Match setzte sich der deutsche Squashspieler trotz Rückstand gegen Miguel Angel Rodriguez aus Kolumbien mit 3:2 nach Sätzen durch und steht damit in der Runde der letzten vier. Im morgigen Halbfinale trifft der 29-Jährige auf den Franzosen Mathieu Castagnet, der zuvor den zweiten deutschen Viertelfinalisten Raphael Kandra geschlagen hatte.  +++ Wasserski: Bonnemann fährt zu Bronze +++ In zweiten Wasserski-Finale der Damen hat Giannina Bonnemann die Bronemedaille errungen. Die U21-Europameisterin kam in der Trick-Disziplin auf eine Gesamtpunktzahl von 7920 und verdrängte die Amerikanerin Anna Gay (7850 Punkte) knapp vom Podest. Natallia Berdnikava aus Weißrussland ließ den anderen Finalistinnen keine Chance und fuhr mit deutlichen Vorsprung auf den ersten Platz. Silber ging erneut an die Französin Clementine Lucine.  +++ Wasserski: Krueger rast zu Gold +++ Geena Krueger hat das Slalom-Finale im Wasserski gewonnen. Die 27-Jährige umkurvte als einzige alle sechs Bojen bei einer Seillänge von 12,00 Metern und konnte sogar bei 11,25 Metern Seillänge noch zwei Hindernisse umfahren. Die Deutsch-Kanadierin hat sich somit nach dem dritten Platz bei der Weltmeisterschaft und dem zweiten Platz bei den Europameisterschaften endlich ihren ersehnten Triumph in der Slalom-Disziplin gesichert. Die Qualifikationsbeste Clementine Lucine aus Frankreich holte Silber. Kate Adriaensen aus Belgien komplettierte das Podium. +++ Karate: Bittere Enttäuschung! Horne raus +++ Bittere Enttäuschung für Karateka Jonathan Horne. Der Deutsche, bei den World Games 2009 und 2013 noch Titelträger, ist in Breslau bereits nach der Vorrunde raus. Horne gewann nur seinen 1. Kampf gegen Rodrigo Rojas (Chile, 8:0). Danach setzte es zwei Niederlagen gegen Hideyoshi Kagawa (Japan, 0:1) und Sajad Ganjzadeh (Iran, 0:8). Beide liegen in der Vorrundentabelle damit vor Horne und ziehen ins Halbfinale ein. Der Deutsche verpasst dagegen sein Titel-Triple bei den World Games deutlich. +++ Squash: Kandra scheitert im Viertelfinale +++ Squash-Spieler Raphael Kandra ist im Viertelfinale der World Games gegen den Franzosen Mathieu Castagnet mit 2:3 (11:8, 6:11, 12:10, 7:11, 3:11) ausgeschieden. Nach dem dritten Satz hatte der Deutsche noch geführt, doch dann drehte Castagnet immer mehr auf – die letzten beiden Durchgänge gingen deutlich an den Franzosen. +++ Indoor Rowing Open: Zeidler holt Gold +++ Oliver Zeidler hat sich in der offenen Klasse beim Indoor Rowing mit einem World-Games-Rekord die Goldmedaille geschnappt. Für 2000 Meter brauchte er nur 5:42 Minuten. Auf Platz zwei landete der Pole Bartosz Zablocki mit 2,5 Sekunden mehr auf der Uhr. Bronze holte sich Anton Bondarenko mit 5:46,5 Minuten. Bei den Frauen belegte die Luisa Neerschulte den siebten Platz (7:06,9). Platz eins ging an Olena Buryak aus der Ukraine, die mit 6:22,8 einen Weltrekord hinlegte. Silber holt sich Cecilia Velin aus Schweden (6:38,2), Dritte wurde Magdalena Lobing mit 6:40,8. In der Klasse der Leichgewichte über 2000 Meter gewann Artur Mikolajczewski aus Polen mit 6:08,2 Minuten. Es folgten Florian Berg (Österreich/6:11,5) und Jaruwat Saensuk (Thailand/6:14,9). Aus Deutschland trat in dieser Klasse kein Athlet an.  Bei den Frauen war Anna Berger mit einem World-Games-Rekord (Österreich/7:12,7) erfolgreich. Silber holte Justine Reston aus Großbritannien (7:15,3). Platz drei erreichte Phuttharaksa Neegree (Thailand/7:19,5). +++ Das sind die World Games +++ Teilnehmer, Länder, Sportarten, Geschichte und Zukunft: Das Sportmagazin SOCRATES fasst spannende Fakten zu den World Games zusammen:
>> mehr lesen

Ende der Saison 2017: Porsche steigt aus der LMP1-Szene aus (Do, 27 Jul 2017)
In der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird nun jenes Szenario zur Realität, das 'Motorsport-Total.com' schon vor einigen Wochen angedeutet hatte: Das LMP1-Werksteam von Porsche zieht sich zum Ende der laufenden Saison 2017 zurück. Ursprünglich hatte der Vorstand des Sportwagen-Herstellers das Engagement in der LMP1-Klasse bis inklusive 2018 abgesegnet, aber die zuletzt nicht durchweg positiven Entwicklungen in der Szene führten im Rahmen einer Sitzung am Mittwoch zu einer Neubewertung. Nach dem enttäuschenden Kurzauftritt von Nissan (2015) und dem plötzlichen Ausstieg von Audi (2016) haben die Macher der WEC nun bereits den dritten herben Rückschlag innerhalb von drei Jahren zu verkraften. Ob Toyota, nominell 2018 der einzige Hersteller in der LMP1-Klasse, seine Beteiligung wie geplant bis zum Ende der übernächsten Saison fortführen wird, gilt als ungewiss. Kurzum: Die gesamte Plattform WEC wackelt gewaltig. Porsche war 2014 mit Einführung des neuen Reglements in die Spitzenkategorie der Le-Mans-Szene zurückgekehrt. Seither konnte die Werksmannschaft mit Entwicklungsstandort in Weissach in 29 WEC-Rennen 15 Siege feiern. Lässt man das "Lehrjahr" 2014 mal weg, ergibt sich eine beeindruckende Siegquote: Porsche konnte zwei Drittel aller Rennen für sich entscheiden. Man fuhr drei Triumphe in Folge bei den 24 Stunden von Le Mans ein und baute die Führung in der ewigen Bestenliste der Marken an der Sarthe auf 19 Erfolge aus. Der Porsche 919 mit seinem kleinen 2,0-Liter-V4-Turbomotor war über Jahre das Maß der Dinge. Das Auto, dessen mutiges Konzept die Führungsriege um Ex-Technikvorstand Wolfgang Hatz, dem ehemaligen Technikchef Alexander Hitzinger sowie Fritz Enzinger (Leiter LMP) und Andreas Seidl (Teamchef) durchgesetzt hatte, wurde in den vergangenen Jahren konsequent weiterentwickelt. Nun stößt man allerdings langsam an die Grenzen der maximalen Performance. Insgesamt entwickelte sich die WEC aus Sicht von Porsche seit 2014 nicht so positiv, wie man dies zum großen Comeback vor gut drei Jahren vermutet hatte. Kurzum: In anderen Motorsport-Serien gibt es für das gleiche Investment erheblich mehr Aufmerksamkeit. Nicht ohne Grund hat Porsche ein zukünftiges Engagement in der Formel 1 ins Auge gefasst. Auf dem Weg dorthin wird man die Markteinführung des Mission E mit einer Beteiligung in der Formel E begleiten. Das Porsche-Programm in der aktuell boomenden GTE-Pro-Kategorie mit dem neuen 911 RSR wird unabhängig von der Entscheidung zum LMP1-Rückzug weiterhin fortgesetzt. © Motorsport-Total.com
>> mehr lesen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Suchen

Apps

Klicken, um uns eine Nachricht zu schreiben!
Grafik
Klicken um unsere Hilfe und Support Seite aufzurufen
Grafik

Partner

Herunterladen: Schnell, spaßig, wunderbar

Auszeichnungen

minemappe.jimdo.com Webutation


Home