Nachrichten

         +++++ Alle Nachrichten im Überblick +++++


Atomuhr
Kalender

Sei immer auf dem neusten stand mit dem MineMappe Newsticker.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eilmeldungen:

NSU-Prozess: Bundesanwalt fordert Sicherungsverwahrung für Zschäpe (Di, 12 Sep 2017)
Im NSU-Prozess verlangt die Bundesanwaltschaft lebenslange Haft für Beate Zschäpe - wegen Mittäterschaft bei zehn Morden. Sie soll außerdem in Sicherungsverwahrung, also dauerhaft hinter Gitter bleiben.
>> mehr lesen

CDU-Urgestein: Heiner Geißler ist tot (Di, 12 Sep 2017)
Er war CDU-Generalsekretär, überwarf sich mit Helmut Kohl, prägte dann jahrelang den linken Flügel der Union: Heiner Geißler ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
>> mehr lesen

EuGH-Urteil: Ungarn und die Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen (Mi, 06 Sep 2017)
Die obersten Richter der EU haben entschieden: Der Beschluss des Europäischen Rates zur Umverteilung von Flüchtlingen war rechtens. Ungarn und die Slowakei hatten erfolglos dagegen geklagt - eine Schlappe für Viktor Orbán.
>> mehr lesen

Spekulationen über Nukleartest: Erdbeben erschüttert Nordkorea - neuer Atomversuch befürchtet (So, 03 Sep 2017)
Zuerst behauptete Machthaber Kim Jong Un, dass er jetzt auch eine Wasserstoffbombe besitzt. Danach wurde Nordkorea von einem Erdbeben erschüttert. Es könnte der bisher stärkste unterirdische Atomversuch gewesen sein.
>> mehr lesen

Wetter:

Allgemeine Wetterlage ()
Heute Mittag gibt es stellenweise noch Nebel. Nach dessen Auflösung ist es oft heiter. Im Norden und Westen ziehen allerdings am Nachmittag dichtere Wolkenfelder auf, es bleibt aber trocken. Auch im Osten zeigt sich mehr Bewölkung, Schauer bleiben jedoch die Ausnahme. Die Temperatur steigt auf 14 Grad auf Rügen und bis 22 Grad entlang des Rheins. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.In der Nacht zum Samstag bleibt es meist gering bewölkt, nur im Norden und Westen ziehen zeitweise mehr Wolken durch. Es bleibt aber größtenteils trocken. In einigen Regionen bildet sich wieder Nebel. Es werden Tiefstwerte zwischen 13 Grad an der See und bis 4 Grad im Bergland erwartet.
>> mehr lesen

Wetter-Überblick Deutschland für den 22.09.2017 ()
Norden: bedeckt 10 °C/18 °C Westen: wolkig 11 °C/19 °C Süden: sonnig 5 °C/18 °C Osten: sonnig 10 °C/18 °C
>> mehr lesen

Wetterwarnungen für Deutschland ()
Wetterwarnungen für Deutschland.
>> mehr lesen

Österreichwetter ()
Heute Nachmittag reißt die Bewölkung über dem Flachland auf, die Sonne kann sich durchsetzen. Weiter im Westen und Südwesten bleibt es recht sonnig. Der Wind bläst teils noch recht lebhaft aus West bis Nordwest. Die Temperaturen steigen je nach Sonnenscheindauer auf 13 bis 22 Grad. In 2000 Meter sind es zwischen 1 und 9 Grad.
>> mehr lesen


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachrichten:

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Diktator Kim droht USA mit Vergeltung ()
Nach den jüngsten Drohungen von US-Präsident Trump hat Nordkorea Vergeltung angekündigt. Machthaber Kim sagte, er werde den "geisteskranken, dementen US-Greis mit Feuer bändigen". Sein Außenminister drohte mit dem Test einer Wasserstoffbombe im Pazifik.
>> mehr lesen

Gabriel warnt bei UN-Vollversammlung vor "nationalem Egoismus" ()
Seine erste Rede im Weltsaal hat Außenminister Gabriel genutzt, um mit Blick auf US-Präsident Trump vor "nationalem Egoismus" zu warnen. Im Falle Nordkoreas drängte er auf eine diplomatische Lösung. Auch sprach er sich für eine Stärkung der Vereinten Nationen aus.
>> mehr lesen

Iran will Raketenprogramm stärken ()
Wenige Tage nach den Verbalattacken von US-Präsident Trump hat Irans Präsident Rouhani den Ausbau der Streitkräfte angekündigt. "Wir werden zur Abschreckung unsere militärische Stärke erhöhen", so Rouhani. Dazu will er auch das Raketenprogramm vorantreiben.
>> mehr lesen

FAQ: Welche Staaten dürfen Atomwaffen besitzen? ()
Fünf Atommächte gibt es offiziell, doch atomare Waffen besitzen auch andere Staaten. Warum das bei den einen international geduldet wird und bei den anderen zu internationalen Krisen führt, erklärt Vera Dreckmann.
>> mehr lesen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sport:

SPORT1

Goretzka schon im Winter weg? (Fr, 22 Sep 2017)
Kassiert Schalke 04 doch noch eine Ablöse für Leon Goretzka? Wie die Mundo Deportivo berichtet, will der FC Barcelona den deutschen Nationalspieler schon im Winter verpflichten. Im Gespräch ist dafür eine Ablöse zwischen 10 und 15 Millionen Euro. Im Sommer läuft der Vertrag des 22-Jährigen aus, eine Verlängerung scheint mittlerweile ausgeschlossen. Auch der FC Bayern ist am Mittelfeldspieler interessiert. Da Goretzka in dieser Saison für die Königsblauen nicht international spielt, könnte er für Barca in den K.o.-Spielen der Champions League auflaufen. Andererseits wäre ein Abgang im Winter für S04 eine erhebliche Schwächung. Ob Goretzka zudem wenige Monate vor der WM das Risiko eingeht, seinen sicheren Stammplatz auf Schalke gegen den Konkurrenzkampf bei den Katalanen einzutauschen, ist zweifelhaft.
>> mehr lesen

PSG eröffnet Jugendakademie in Lissabon (Fr, 22 Sep 2017)
Paris Saint-Germain hat eine Jugendakademie in Lissabon eröffnet. Dort sollen künftig Jugendliche im Alter von 5 bis 14 Jahren trainieren können. "Portugal ist ein wichtiger Standort im Fußball und in vielen Bereichen mit Frankreich eng verbunden", sagte Klubdirektor Fabien Allègre der Nachrichtenagentur AFP. Bei der Eröffnungsfeier betonte der französische Top-Verein, beim Aufspüren von Talenten nicht mit den lokalen Spitzenvereinen Benfica und Sporting Lissabon konkurrieren zu wollen. PSG-Akademien weltweit Botschafter für PSG ist Pauleta. "Ich bin sehr stolz und spüre eine große Verantwortung", sagte der frühere Starstürmer. Paris hat damit bereits in elf Ländern Akademien, unter anderem auch in Marokko und Brasilien.
>> mehr lesen

Aubameyang vom BVB enttäuscht (Fr, 22 Sep 2017)
Dass Pierre-Emerick Aubameyang schon länger mit einem Wechsel zu Real Madrid liebäugelt, ist kein Geheimnis. Im Sommer hatte der BVB-Star erneut einen Transfer zu den Königlichen im Visier - ohne Erfolg. Im Interview mit dem französischen Fernsehsender RMC Sport zeigte sich der Gabuner nun deswegen enttäuscht. "Ich werde nicht mehr von Madrid sprechen", erklärte der Gabuner und beendete damit seinen Traum, eines Tages für die Könglichen zu spielen. Aber nicht nur der geplatzte Real-Wechsel, sondern auch die gesamte Transferphase sei für ihn ein Reinfall gewesen. Annäherung an den AC Mailand "Wir hatten eine Vereinbarung mit Dortmund, dass ich im Sommer wechseln durfte. Es ist nicht passiert. Es gibt Enttäuschung, aber was auch immer passiert: Ich bin glücklich zu bleiben, weil ich mich hier gut fühle. Es ist kein Problem, wir werden hart arbeiten." Angebote hatte Aubameyang aber genug, wie er selbt bestätigte: "Es gab eine Annäherung an den AC Mailand, sie boten mir etwas an, es gab nicht viele Unterschiede zwischen dem, was ich hier und dort verdiene. Ich interessiere mich sehr für das Projekt, aber es klappte aus verschiedenen Gründen nicht." Auch Paris Saint-Germain sei interessiert gewesen, hätte sich dann aber für Neymar und Kylian Mbappe entschieden. China? "Eine Katastrophe" Die Anfragen aus der chinesischen Super League seien dagegen fragwürdig gewesen: "Ich habe sie nicht ernst genommen, also gab ich nach. Es war ehrlich gesagt eine Katastrophe. Sie sind hierher gekommen, sie sind gegangen, sie sagten, sie würden zurückkommen und sind nicht zurückgekommen." Inzwischen dürfte Aubameyang aber froh sein, weiterhin in Dortmund zu spielen. Der BVB ist derzeit Tabellenführer, dem Torjäger gelangen fünf Treffer in fünf Spielen.
>> mehr lesen

Olympiasiegerin Ludwig kritisiert Turnierkalender (Fr, 22 Sep 2017)
Olympiasiegerin und Weltmeisterin Laura Ludwig hat den Turnierkalender im Beachvolleyball kritisiert. "In diesem Jahr waren es vier Saisonhöhepunkte in fünf Wochen. Das ist körperlich und auch mental nicht zu wuppen, wenn du immer ganz oben stehen willst", sagte die 31-Jährige der FAZ. Die Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, das World-Tour-Finale und die deutschen Meisterschaften lagen diesmal dicht beieinander. Ludwig und ihre Partnerin Kira Walkenhorst  hatten zwei Titel geholt, das EM- und DM-Halbfinale aber verpasst. Problem sind zu viele Verbände Der Grund für den straffen Kalender sei einfach. "Das Problem ist, dass wir unterschiedliche Verbände haben: Weltverband, Major Series, europäischer Verband und deutscher Verband. Die haben alle ihre eigene Planung", so Ludwig: "Und das ist dann relativ schwierig zu koordinieren – anscheinend." Zuletzt hatte bereits der Trainer des Duos seinem Ärger über den Kalender Luft gemacht. "Wer so etwas plant, hat keine Ahnung von Sport", sagte Jürgen Wagner Anfang des Monats. Probleme mit der Einstellung hat das erfolgreichste deutsche Team nicht. "Die Motivation war in den vergangenen Jahren von allein da. Man hatte das große Ziel, Olympia zu gewinnen oder Weltmeister zu werden", sagte Walkenhorst. Nach den Olympischen Spielen von Rio seien beide laut Ludwig aber "in ein Loch gefallen. Deswegen hatten wir auch die Zeit gebraucht. Wir hatten elf ballfreie Wochen. Dann haben wir uns gefragt: Haben wir noch Bock? Beachvolleyball ist unser Hobby gewesen. Jetzt ist es unsere Arbeit."
>> mehr lesen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Suchen

Apps

Klicken, um uns eine Nachricht zu schreiben!
Grafik
Klicken um unsere Hilfe und Support Seite aufzurufen
Grafik

Partner

Herunterladen: Schnell, spaßig, wunderbar

Auszeichnungen

minemappe.jimdo.com Webutation


Home